Der Junge und der Gorilla

Buch

 14,95

Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Übersetzt von Bernd Stratthaus Illustrator / Zeichner: Cindy Derby Einbandart: Hardcover Seitenzahl: 48 Lesealter: ab 4 Jahre ISBN: 978-3-219-11891-9 Schlagwörter: , , Cover-Download: Cover herunterladen

Eine berührende Geschichte über Trauer und Trost – einfühlsam erzählt für Kinder ab 4 Jahren.

Einen geliebten Menschen zu verlieren, lässt Kinder und auch Erwachsene erschüttert und verloren zurück. In dieser poetischen Geschichte begleitet ein großer Gorilla einen kleinen Jungen sanft durch diese schwierige Zeit des Verlusts. Alle großen Kinderfragen zum Tod beantwortet der Gorilla mit einfachen Worten – ehrlich und feinfühlig.

Ein Bilderbuch zur Trauerbegleitung von Kindern, das zu Herzen geht.

Jackie Azúa Kramer

Autor

Jackie Azúa Kramer wurde in Manhattan geboren. Bevor sie Kinderbuchautorin wurde, arbeitete sie als Schauspielerin, Sängerin und Beratungslehrerin. Jackie Kramer lebt mit ihrer Familie in Long Island, New York.

Cindy Derby

Illustrator / Zeichner

Cindy Derby arbeitete viele Jahre als Puppenspielerin und bereiste dabei die ganze Welt. Heute ist sie vornehmlich Illustratorin und Autorin und lebt in San Francisco. Ihre Illustrationen gestaltet sie in Aquarell, Tusche, Gouache, Buntstift und Pastellfarben.

Bernd Stratthaus

Übersetzer
  • … eine Schule des Trostes und Abschiednehmens, nicht nur für Kinder. Und: ein Meisterwerk der Illustration. Barbara Weitzel, WELT am Sonntag
  • Die Aquarelle fangen treffende Momente ein und stellen entscheidende Fragen. Berührend. Stefan Hauck, Börsenblatt
  • Jackie Azúa Kramer und Cindy Derby gelingt mit »Der Junge und der Gorilla« ein wirklich gutes Bilderbuch zum Thema »Trauer«, in dem auch der Vater zugewandt und authentisch überzeugt. Ralf Ruhl, maennerwege.de
  • Die zarten diffusen Aquarellbilder sind voller Poesie, sie lassen teilnehmen, aber immer mit einer respektvollen Distanz ... eine Unterstützung, um mit Kindern über Tod und Trauer zu reden. Ursula Führer, ekz.bibliotheksservice
  • Der Junge und der Gorilla ist eine berührende Geschichte, die Leser*innen auch durchaus mal schwer schlucken und mit den Tränen kämpfen lässt - und genau hierin liegt die Stärke dieses Bilderbuchs. Es verharmlost nicht den Tod und die Trauer, sondern zeigt offen und ehrlich ... dass es dennoch Hoffnung gibt - und Menschen, die einen lieben. Tanja Lindauer, Eselsohr
  • ... die New Yorker Autorin (hat) genau die richtigen, leise gesprochenen Worte gefunden, die trösten können. Irmtraud Gutschke, literatursalon.online