Ritter Rost 15: Ritter Rost auf Schatzsuche

Musical für Kinder mit CD

19,95

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Einbandart: Hardcover Seitenzahl: 48 Lesealter: ab 4 Jahre ISBN: 978-3-219-11845-2

Was ist das größte Glück der Welt? Sind es Naschsachen? Ist es Ordnung? Oder ist es etwa doch die stinkende Sandale des Julius Cäsar? Für den Ritter Rost ist es Reichtum. Deshalb begibt er sich zusammen mit Koks dem Drachen und dem Burgfräulein Bö auf eine Schatzsuche, die ihn schon bald in ein Wunderland voller Seejungfrauen, Nussknacker und von Heuschnupfen geplagte Hummeln führt. Wird er seinen Schatz finden? Und falls ja – wir dieser Schatz das sein, was er sich erträumt?

Für den 15. Ritter Rost Band gibt sich Liedermacher-Legende Reinhard Mey die Ehre und singt in einer Gastrolle mit. Mey: „Mein Enkel ist ein erklärter Freund von Ritter Rost, da ist es einfach eine Ehrensache dabei zu sein!“

Felix Janosa

Autor

Felix Janosa komponiert bereits seit seinem zwölften Lebensjahr. Er studierte zwar Schulmusik, ging aber nicht als Musiklehrer in die Schule, sondern wurde Kabarettist, Jazz-Pianist, Produzent und Buchautor. Neben seinen zahlreichen musikpädagogischen Veröffentlichungen und den Ritter Rost Musicals (mit Jörg Hilbert) schrieb er für die unterschiedlichsten musikalischen Besetzungen und produzierte andere Blues-, Rock- und Jazzkünstler. Felix Janosa hat eine Tochter und lebt auf dem Lande bei Aachen.

Jörg Hilbert

Autor

Jörg Hilbert hat Kommunikations-Design studiert und lebt als freier Autor und Illustrator im Ruhrgebiet. Von seine beliebten Ritter Rost Kinderbuchmusicals (Musik von Felix Janosa) wurden bisher über 1 Million Exemplare verkauft. Auch in ihrer Bühnenfassung  gehören sie zu den beliebtesten Kinderstücken überhaupt. Weitere Titel sind Der Schweinachtsmann, Das Schneemannkind, Die Pappenheimer, Karo und Blaumann sowie die weltweit erfolgreiche Serie Fritz & Fertig – Schach für Kinder. Jörg Hilbert hat zwei Kinder und ist mit dem Dichter Joachim Ringelnatz verwandt.

  • "So zeigt sich in den Texten Jörg Hilberts immer wieder dessen virtuoser Umgang mit Sprache", Freie Presse Chemnitz, Susan Kreller, 20.12.2016