La Bohème

Die Oper von Giacomo Puccini

 24,95

Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Illustrator / Zeichner: Christa Unzner Einbandart: Hardcover Seitenzahl: 32 Lesealter: ab 6 Jahre ISBN: 978-3-219-11767-7 Schlagwort:

Puccinis Meisterwerk für Kinder erzählt
Ein Junge freundet sich mit dem Esel Donasino an, der im Zirkus tolle Kunststücke aufführt. Eines Tages kommen Leute von der Oper in den Zirkus und sagen, sie bräuchten einen Esel. Unbedingt! Für die Aufführung von »La Bohème«. Und wer darf in der Aufführung den Esel führen? Donasinos bester Freund, der kleine Junge. So erlebt er hinter der Bühne die weltberühmte und traurige Liebesgeschichte von Mimi und Rodolfo. Und lernt dabei: Einmal so eine richtig schön traurige Oper sehen, das ist großartig!
Eine der drei meistaufgeführten Opern im Musikalischen Bilderbuch.

Musik und Text auf der Begleit-CD:
Komponist: Giacomo Puccini
Orchester: Tschechoslowakisches Radio-Symphonieorchester, Bratislava
Chor: Bratislava Kinderchor; Slowakischer Philharmoniechor
Solisten und Solistinnen: Jonathan Welch (Rodolfo); Luba Orgonasova (Mimi); Fabio Previati (Marcello); Carmen Gonzales (Musetta)
Dirigent: Will Humburg
Sprecher: Dietmar Wunder

Rudolf Herfurtner

Autor

Rudolf Herfurtner schreibt seit 1973 Kinderbücher, Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher und Opernlibretti. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für sein Gesamtwerk.

Christa Unzner

Illustrator / Zeichner

Christa Unzner wurde in Berlin geboren und studierte Grafikdesign.
Seit 1982 arbeitet sie als Illustratorin. Nachdem sie viele Jahre im Ausland verbracht hat, lebt und arbeitet sie heute in Berlin und Südfrankreich.

  • Und gerade die traurigsten Opern haben manchmal die schönste Musik. Musik, die zu Herzen geht. Ev Schmidt, rbb Kulturradio
  • Viel Musik ist auf der Begleit-CD in stimmiger Reihenfolge in die Handlung eingebunden. Mit feinem Strich und in zarten Farben gezeichnete Illustrationen bebildern diese gelungene Einführung. Ulrike Henningsen, NDR Kultur