Cat Deal – Die Kunst zu stehlen (Cat Deal, Bd. 1)

Buch
eBook

 14,95

Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Auswahl zurücksetzen
Einbandart: Klappenbroschur Seitenzahl: 320 Lesealter: ab 12 Jahre ISBN: 978-3-7641-7066-0ISBN eBook: 978-3-7641-9161-0 Schlagwörter: , , Cover-Download: Cover herunterladen

Name: Cat – Geburtsname: unbekannt – Eltern: unbekannt – Wohnort: London – Geschlecht: weiblich – geschätztes Alter: 16 Jahre – Körpergröße: 1,63 Meter – Haarfarbe: variiert – Augenfarbe: graublau – Beruf: Diebin

So sähe der Steckbrief für die Most-Wanted-Fassadenkletterin der britischen Hauptstadt aus – wenn es denn einen gäbe. Doch die Londoner Polizei hat keine Ahnung, dass die spektakulärsten Einbrüche seit der Bling-Ring-Gang von einem 16-jährigen Mädchen verübt werden …

Kate Frey

Autor*in

Kate Frey arbeitete als Redakteurin, Computeroperator und Regieassistentin bei einer TV-Produktionsfirma. Neben ihrer Arbeit als Redakteurin für Onlinenachrichten widmet sie sich heute vermehrt dem Schreiben von Kurzgeschichten und Krimis.

Kate Frey lebt mit ihrer Familie in Augsburg. Sie ist Mitglied der »Mörderischen Schwestern« und engagiert sich für die Leseförderung von Kindern.

  • Kate Frey hat mit der jungen Einbrecherin Cat eine ungemein sympathische, kluge Heldin geschaffen, die einem im Laufe des Lesens immer mehr ans Herz wächst. Sandra Mönius
  • In diese spannende, mit zeitgeschichtlichen Reminiszenzen angereicherte und sehr aktionsreiche Handlung mischt die Autorin My-Fair-Lady-Motive, die geheimnisvoll-romantische Biografie des Mädchens und die Aussicht auf eine Liebesgeschichte. Ein Unterhaltungsmix, der die jungen Leserinnen fesselt und durch die taffe, intelligente Heldin und ihre ironisch treffende Sprache überzeugt. Roswitha Budeus-Budde
  • Spannend, unterhaltend und natürlich mit einer kleinen Liebesgeschichte garniert. All das ist es auch. Das Unerwartete aber ist, dass dieses Buch noch viele aktuelle Themen und Problematiken unserer, aber auch vergangener Zeiten aufgreift und so ganz nebenher bildet. Top! Andrea Wedan
  • Hier erfährt man Literatur von der besonders amüsanten Sorte. Gerne, nein, sogar unbedingt mehr von der besten Diebin Londons. Susann Fleischer
  • Ein spannungsgeladener, atmosphärisch dichter Krimi irgendwo zwischen Robin Hood und Ocean’s Eleven, erzählt aus zwei unterschiedlichen Perspektiven, der auch gesellschaftspolitisch brisante Themen aufgreift. Es ist kaum möglich, sich der Faszination der starken Protagonistin zu entziehen. Susanne Schult
  • Also, liebe Leser, lasst Euch von dieser modernen Robin Hood des Kunstmarkts etwas Zeit stehlen, Ihr bekommt es zigfach zurück und seid anschließend um viel mehr als nur das schiere Lesevergnügen reicher. Elke von Berkholz, letteraturen.de