Übersicht

Über den Verlag

 

Geschichte

Der Ueberreuter Verlag wurde 1946 in Wien unter dem Namen Carl Ueberreuter Verlag als ein Unternehmen der Familie Salzer gegründet und ist eines der letzten unabhängigen, mittelständischen Unternehmen auf dem deutschen Buchmarkt. Seit 2012 haben das Ueberreuter Kinder- und Jugendbuchprogramm und das Bilderbuch-Imprint Annette Betz ihren Sitz im Aufbau Haus in Berlin-Kreuzberg. Im Januar 2014 wurden die Programme Ueberreuter und Annette Betz von der G&G Verlagsgesellschaft mbH übernommen. Damit wurde der größte Kinderbuchverlag Österreich, G&G mit Sitz in Wien, zum Mutterverlag für den größten Kinder- und Jugendbuchverlag Berlins, Ueberreuter. Eigentümer, Geschäftsführer und Verlagsleiter ist Georg Glöckler.


Programme

Ueberreuter ist der Verlag für Kinderbücher, Jugendliteratur und Fantastische Welten.

Als Autorenverlag setzt Ueberreuter auf qualitätsvolle Kinderbücher, die Mädchen und Jungen gleichermaßen begeistern. Die Kinderkrimi-Reihe »Detektivbüro LasseMaja« sowie Magnus Mysts interaktives, lustiges »Kleine, böse Buch« nehmen Rücksicht auf die Leseansprüche von Grundschulkindern und eignen sich hervorragend zur Leseförderung. Unterhaltsamen Lesespaß garantieren auch die Bücher von Usch Luhn, Akram El-Bahay, Rüdiger Bertram, Dina El-Nawab, Tanja Schwarze, Andrea Schütze, Andreas Hüging u.v.a.

Fantasy wird bei Ueberreuter seit jeher großgeschrieben. Klassiker wie »Die Chroniken von Narnia« von C.S. Lewis und »Märchenmond« von Wolfgang und Heike Hohlbein begeistern seit Jahren junge wie erwachsene Leser. Bücher wie Mara Langs »Almost a Fairy Tale« und Caroline Ronnefeldts »Quendel« entwickeln diese Tradition weiter und entführen Leser jeden Alters in fantastische Welten.

Mit der sehr erfolgreichen »Alaska Wilderness«-Reihe von Christopher Ross – um nur ein Beispiel zu nennen – hat sich Ueberreuter darüber hinaus als Verlag für romantische Abenteuerliteratur einen Namen gemacht.

Besonderes Augenmerk liegt im Jugendbuchbereich auf herausragenden literarischen Erzähltalenten sowie gesellschaftlich relevanten Themen. Dazu werden gezielt neue Talente entdeckt und aufgebaut – wie die beliebte Bloggerin Ava Reed beispielsweise – und damit das Schreiben der deutschsprachigen Autoren gefördert.


Bei Annette Betz erscheinen hochwertig illustrierte und sorgfältig ausgestattete Bilderbücher.

Mit ihren liebevollen und erfinderischen Texten sind sie die idealen Bücher zum Vorlesen und Betrachten und begleiten Kinder vom Kindergarten bis in die Grundschule. Viele Klassiker wie »Leb wohl, lieber Dachs« von Susan Varley sowie die »Brombeerhag«-Reihe von Jill Barklem werden seit Generationen geliebt. Außerdem finden viele neue Künstler und Bücher aus dem Programm ihren festen Platz auf dem Buchmarkt: Hier ist die poetische »Elefantastisch«-Reihe von Michael Engler und Joëlle Tourlonias zu nennen oder die warmherzig-humorvollen Geschichten von Brigitte Weninger (»Der kleine rote Pullover«). Die mehrfach preisgekrönte Illustratorin Britta Teckentrup hat bei Annette Betz mit ganz besonderen Bilderbüchern eine Heimat gefunden: Ihr Titel begeistern mit neonfarbenen Akzenten und Mitmach-Möglichkeiten. Künstlerische Bilderbücher von Katharina Grossmann-Hensel, Isabel Pin oder Katharina Sieg komplettieren das Bilderbuchangebot von Annette Betz.

Die wichtigste Programmschiene des Verlags sind die Musikalischen Bilderbücher mit beigelegter Audio-CD; mit rund 65 lieferbaren Titeln ist Annette Betz hier Marktführer. Titel wie »Die Zauberflöte«, »Das Weihnachtsoratorium«, »Die vier Jahreszeiten«, »Die Forelle« und »La Bohème« machen Kinder ab 5 Jahren mit Werken klassischer Musik vertraut. Das Musikalische Bilderbuch »Die Zauberflöte« wurde für über 100.000 verkaufte Exemplare in Deutschland und über 15.000 verkaufte Exemplare in Österreich mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Mit der Reihe »Mein erstes Musikbilderbuch« bietet Annette Betz Musikalische Bilderbücher für Kinder ab 3 Jahren an und ermöglicht dadurch einen Einstieg in die Welt der Musik schon für die Kleinsten.

Die Reihe der Hausbücher versammelt klassische Themen wie Märchen und Fabeln für die ganze Familie; in edler Ausstattung und mit schönen Illustrationen haben diese Bände über die Kindheit hinaus Bestand.